Online-Infoveranstaltung zur Sprachmittlung in Schwerin und Umgebung

Bei Gesprächen mit Zugewanderten stehen Fachkräfte oftmals vor großen Herausforderungen, weil sprachliche und kulturelle Barrieren die Verständigung erschweren. Im Raum Vorpommern leistet das Projekt SPuK der Caritas im Norden seit 2013 Unterstützung. Mit ca. 50 Sprachmittelnden für über 20 Sprachen ist der Pool in der Lage, flexibel auf den Bedarf vor Ort zu reagieren. Die Sprachmittelnden werden v.a. in Schwerin und im Landkreis Ludwigslust-Parchim aber auch im Raum Wismar eingesetzt.

Im Rahmen einer Zoom-Konferenz informieren wir über die Möglichkeiten der Nutzung von Sprachmittlung über das Projekt SPuK Schwerin. Wann ist es sinnvoll, eine*n Sprachmittler*in zu nutzen? Wie läuft die Beauftragung ab? Wer trägt die Kosten? Über diese und mehr Themen möchten wir informieren. Gern möchten wir auch Gelegenheit bieten, sich über die bisherigen Erfahrungen auszutauschen und über besondere Herausforderungen zu sprechen.

  • Sie möchten sich zum Thema informieren und austauschen?
  • Sie möchten Sprachmittlung in Ihrer Einrichtung nutzen?
  • Sie haben Erfahrungen mit Sprachmittlung gemacht, die Sie teilen möchten?

Wir laden Sie ein, bei unserem Zoom-Meeting dabei zu sein:

Wann? Mittwoch, 4. November 2020, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Was? Online-Infoveranstaltung Sprachmittlung

Wer? Susanne Düskau (Netzwerk für Sprachmittlung, Diên Hông e.V.), Gunhild Nienkerk (SPuK Schwerin, Caritas im Norden)

Die Anmeldedaten für das Zoom-Meeting erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Anmeldung und Info:

E-Mail: sprachmittlung-mv@dienhong.de

Tel.: 0381 21054556

5. Tag – Fotoworkshop „Ich zeig‘ dir meine Welt“

Studioarbeit

Heute konnten die Teilnehmenden lernen, wie man einen Film entwickelt – und zwar mit Kaffee und Licht! Diese ungewöhnliche Entwicklungsmethode hat Michael vorgeführt. Entsprechend seiner Philosophie, dass Fotografie „lebendig“ sein kann, wurde hier anschaulich der Vorgang der analogen Filmentwicklung gezeigt und zum Mitmachen angeregt.

Im zweiten Teil des Workshops ging es darum herauszufinden, wie man eine Person vorteilhaft ausleuchtet, oder eine bestimmte Körperhaltung einnimmt, um eine bestimmte Bildaussage zu treffen. Vom Blitzlicht über Dauerlicht und Requisite – es wurde alles ausprobiert. Nach der Bildauswahl bekamen die Teilnehmer am Ende ihr gedrucktes Foto mit nach Hause und so endete der fünfte und letzte Tag des Fotoworkshops.

Melde dich an für den Präsentationsworkshop!

  • Du möchtest einen Text spannend vortragen, aber weißt nicht wie?
  • Du möchtest einen Song so fesselnd singen, dass niemand weghören kann?
  • Du hast Angst vor deinem Auftritt und Lampenfieber?
  • Du würdest gern wissen, wie man betont, Pausen macht und beim Vortrag richtig atmet?
  • Du bist zwischen 12 und 18 Jahren alt?
  • Dann sei dabei und melde dich noch bis zum 15.Oktober 2020 an!

An vier Tagen hast du die Gelegenheit herauszufinden, wo deine Stärken liegen und wie du an einem besseren Vortrag arbeiten kannst. Seit über zehn Jahren veranstalten und moderieren Tobi und Jens die „HausLese“, eine Bühne für Literatur und Musik, auf der sich immer wieder neue LiteratInnen und MusikerInnen ausprobieren und erste Erfahrungen mit dem öffentlichen Vortrag machen. Vor dem Auftritt sitzen die Künstler zusammen und tauschen sich bei der „VorLese“ über die Texte und den Vortrag aus. Basierend auf diesem künstlerischen Austausch gestalten Tobi und Jens mit euch einen viertägigen Workshop, der Souveränität und Gelassenheit für den großen Auftritt vermitteln soll.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften findet der Workshop an zwei Wochenenden im WaldemarHof in der Waldemarstraße 33, 18057 Rostock statt: am Sa, 17. Oktober und So, 18. Oktober 2020 sowie am Sa, 24. Oktober und So, 25. Oktober 2020, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr. Als Abschluss findet am Fr, 30. Oktober 2020 von 16:00 bis 18:00 eine Veranstaltung statt, auf der die Teilnehmenden verschiedener Workshops ihre Erfahrungen und Ergebnisse präsentieren können. Für die Teilnahme an diesem Tag bitten wir Gäste um vorherige Anmeldung.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und weitere Information:

Anna Bentzien und Dr. Vu Than Van

0381 / 21054557 oder bildung@dienhong.de

Das Projekt wird unterstützt durch das Programm „MeinLand – Zeit für Zukunft“ der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

4. Tag – Fotoworkshop „Ich zeig‘ dir meine Welt“

Am vierten Tag des Fotoworkshops stand das Thema Bewegungsunschärfe im Mittelpunkt. Gemeinsam mit dem Straßenfotografen Michael Zieschang (East Coast Gallery) machten die Teilnehmenden an markanten Orten Experimente: Ob am Bahnsteig, im Hafengebiet oder an anderen markanten Orten – der Bezug zum Menschen in seiner Umwelt sollte entdeckt werden.

So kamen sie mit Leuten ins Gespräch und stellten das Fotoprojekt vor. Natürlich wurde dabei nach der Fotoerlaubnis gefragt und ob die Fotos zur Veröffentlichung freigegeben werden dürfen. Die Fotos, die an diesem Tag entstanden, sind hier zu sehen:

Dieses Projekt wird unterstützt durch das Programm „MeinLand – Zeit für Zukunft“ der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

3. Tag – Fotoworkshop „Ich zeig‘ dir meine Welt“

Am 12. September 2020 fand die dritte Veranstaltung des Fotoworkshops statt. Heute drehte sich alles um das Thema Reportagefotografie. In Kooperation mit dem Rostocker Bildhauer Wolfgang Friedrich entwickelten die Teilnehmenden Ideen für eine Bildreportage. Herr Friedrich unterstützte die Teilnehmenden bei ihrer praktischen Arbeit, indem er eine persönliche Führung durch sein Atelier veranstaltete.

Im Anschluss folgte die praktische Arbeit im Bereich Portraitfotografie. Hier wurde mit verschiedenen Bildstilen und Bildschärfen (Unschärfe) experimentiert. Die Ergebnisse dieser Reportagefotografie können hier bewundert werden.

Dieses Projekt wird unterstützt durch das Programm „MeinLand – Zeit für Zukunft“ der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

2. Tag – Fotoworkshop „Ich zeig‘ dir meine Welt“

Die zweite Veranstaltung des Fotoworkshops fand am 29. August 2020 statt. Dieses Mal stand der Workshop ganz im Zeichen der Sportfotografie. Durch die Kooperation mit Just Freerun Rostock sammelten die Teilnehmenden praktische Erfahrungen mit „Bewegtbildern“.

Wie entwickle ich eine Idee und wie setze ich sie um? Welcher Standort passt am besten zu meiner Idee? Und wie gehe ich überhaupt mit einem Fotomodell um?

Im Anschluss wurden erneut die entstandenen Bilder besprochen.

Dieses Projekt wird unterstützt durch das Programm „MeinLand – Zeit für Zukunft“ der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

1. Tag – Fotoworkshop „Ich zeig‘ dir meine Welt“

Am 15.August 2020 fand die erste Veranstaltung des Fotoworkshops  „Ich zeig‘ dir meine Welt“ bei Diên Hông statt. Unter Anleitung des Fotografen Sven Becker beschäftigten sich die Teilnehmenden zunächst mit den Grundlagen der Fotografie: Was heißt „sehen lernen“? Wie belichte ich ein Foto richtig? Woher kommt die Idee für ein Foto und wie finde ich das richtige Motiv?

Die Teilnehmenden konnten ihr neu erlerntes Wissen bei ersten praktischen Übungen in der Stadt anwenden. Unterschiedliche Fotomotive wurden erprobt: Landschaft, Portrait, Street, Architektur. Und was folgt auf das Fotografieren? – Die Veröffentlichung! Die Teilnehmenden erfuhren, welche rechtlichen Grundlagen es hierbei zu beachten gilt. Hier ging es um Bildrecht, Persönlichkeitsrecht und Möglichkeiten der Veröffentlichung eines Fotos.

Der erste Tag schloss mit einer Bildbesprechung und der Vorfreude auf den nächsten Fotoworkshop am 29. August 2020.

Dieses Projekt wird unterstützt durch das Programm „MeinLand – Zeit für Zukunft“ der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Nie mehr sprachlos sein – Workshop zum Umgang mit Stammtischparolen

Rassismus, Vorurteile und menschenverachtende Aussagen verschlagen vielen Menschen die Sprache. Diên Hông bietet im Rahmen der Tage der politischen Bildung M-V ein Kommunikationstraining an, das Strategien im Umgang mit Stammtischparolen vermittelt.

Es finden zwei Workshops statt: 28. September 2020, 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr sowie 30. September 2020, 15:30 Uhr bis 17:00.

Die Workshops sind inhaltlich identisch. Bei der Anmeldung ist einer der Termine anzugeben. Anmeldung und weitere Informationen bis 24. September 2020 unter:

Mail: bildung@dienhong.de, Tel: 0381/21054557

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Studierende aufgepasst! Praktikant*in zur Kompetenzfeststellung für Sprachmittelnde gesucht

Für unser Projekt SprInt Rostock suchen wir für den Zeitraum September/ Oktober bis Dezember eine*n Praktikant*in, die/ der ein Kompetenzfeststellungsverfahren mit ca. 50 Mittelnden des Sprachmittlerpools durchführt. Die Kompetenzfeststellung besteht aus einer Erstauswertung eingereichter Kompetenzdokumentationen, der Durchführung eines Auswertungsgespräches und eines Dolmetschtests sowie der Endauswertung.
Zu Beginn erfolgt eine gründliche Einarbeitung in die definierten Kompetenzbereiche und den Gebrauch des Kompetenzfeststellungsmaterials.

Organisatorische Rahmenbedingungen:
• Umfang: ca. 120 Stunden, die nach Absprache auf bis zu 3 Monate verteilt werden können
• Arbeitszeiten flexibel, je nach Terminvereinbarung mit den Sprachmittelnden
• Zeitraum: September/ Oktober bis Dezember 2020
• Ort: Rostock (Auswertung im Homeoffice, Gespräche in unseren Räumen)
• Das Praktikum ist unentgeltlich.

Die Praktikumsausschreibung finden Sie hier. Bewerbungen nehmen wir ab sofort per E-Mail entgegen.

Kontakt:
SprInt Rostock
Susanne Düskau
Tel.: 0381 21054556
E-Mail: sprint-rostock@dienhong.de

Krank – und nun? Seminar zum deutschen Gesundheitssystem am 2. September

Deutschland ist weltweit bekannt für ein leistungsstarkes Gesundheitssystem. Die Möglichkeiten der medizinischen Versorgung zu kennen und die Abläufe gut zu überblicken, ist nicht einfach. Viele Zugewanderte sind als MultililkatorInnen in ihren Communitys oder als Sprachmittelnde in diesem Bereich besonders gefragt. Für sie bieten wir dieses Seminar an:

Wann?

Mittwoch, 2.9., 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Was?

Das Seminar gibt einen Überblick über das deutsche Gesundheitssystem: Wie ist es organisiert? Wer bezahlt die medizinische Versorgung? Wo bekomme ich welche medizinischen oder therapeutischen Leistungen? Wie sind die Abläufe?

Wo?

Diên Hông e.V., Waldemarstr. 33, Obergeschoss (Zugang über die Seitentür)

Da die maximale Teilnehmendenzahl auf Grund der Hygienanforderungen bei 10 Personen liegt, bitten wir um vorherigen Anmeldung:

Per E-Mail an: bildung@dienhong.de

Telefonisch: 0381 21 05 45 57