SING MIT!

Wegschauen und schweigen oder aufstehen und Meinung sagen? Mit unserem Chorprojekt entscheiden wir uns, Haltung zu zeigen! Und folgen damit dem diesjährigen Motto der internationalen Wochen gegen Rassismus.

30 Jahre nach dem Pogrom von Lichtenhagen möchten wir mit Gesang und Musik ein Zeichen gegen Ausgrenzung, Rassismus und Gewalt setzen. 

Ganz nach unserem Motto „Vielfalt verstehen – Vielfalt leben – Vielfalt stärken“ laden wir alle, die Spaß am Singen haben, herzlich ein

– sich zu begegnen und einander zuzuhören

– sich gemeinsam einzumischen und

– durch Lieder Haltung zu finden und zu zeigen.

Wir stellen kritische Fragen zum Thema Miteinander und Teilhabe vs. Ausgrenzung und Spaltung.

Wie ist das Lebensgefühl in Rostock jenseits des öffentlichen Bekenntnisses zur Weltoffenheit?

Welche Erfahrungen machen wir im täglichen Leben im Umgang mit Vielfalt?

Was braucht es für echte Teilhabe und Chancengleichheit?

Es ist Zeit, über diese Themen zu reden und zu singen, und zwar laut, klar und ausdrucksstark! Lasst uns mit Liedern Brücken für Zusammenhalt, Solidarität und Frieden bauen!

Die künstlerische Leitung und Moderation liegt in den Händen des Choreographen und Regisseurs Stephan Brauer.

Wer Spaß am Singen hat und bereit ist, in den kreativen Prozess einzusteigen, ist herzlich willkommen, auch ohne musikalische Vorkenntnisse und Chorerfahrung!

Wann?

Die Proben finden immer montags von 17:00 bis 18:00 Uhr statt – Erste Chorprobe am 16.05.2022 um 17.00 Uhr!!!

Wo?

Volkstheater Rostock, Doberaner Str. 135, 18057 Rostock (Chorprobenraum)

Anmeldungen per E-Mail an: bildung@dienhong.de