Gesund essen und das Klima schützen

Ernährung ist die Basis für ein gesundes Leben. Wie wir uns ernähren, hat Einfluss nicht nur auf unser körperliches Wohlbefinden, sondern auch auf das Klima. Im August können sich Interessierte auf zwei Veranstaltungen über gesunde Ernährung und über Ernährung und Klimaschutz informieren.

 

„Frisch aufgetischt“

Eine ausgewogene, vollwertige und genussvolle Ernährung hält gesund, fördert die Leistungsfähigkeit und steigert das Wohlbefinden. Aber was macht eine gesundheitsförderliche Ernährung aus? Wer mit Genuss vielfältig und ausgewogen isst und trinkt, fühlt sich wohler und wird seltener krank. Gesundes Genießen ist nicht schwer und auch nicht teuer.

Wie viel Zucker ist in der Flasche Limonade? Welche Alternativen zu Fleisch und Wurst gibt es? In der Veranstaltung können alternative Rezepte ausprobiert und gekostet werden, und die Ernährungsberaterin Cordula Parlow gibt vielfältige Anregungen, wenn es darum geht, im Alltag eine bewusste Wahl zu treffen.

 

Wann:                  17. August um 14.00 Uhr

Wo:                       Börgerhus SBZ Groß Klein, Gerüstbauerring 28, 18109 Rostock

„Gesund essen und die Umwelt schützen“

Ernährung und Umwelt sind ebenfalls eng miteinander verbunden. Die Umweltbelastung könnte in Zukunft ein wichtiger Aspekt der Lebensmittelauswahl sein. Wer etwas zum Klimaschutz beitragen möchte, kann das durch bewusste Ernährung tun. Der Unterschied im Rohstoffverbrauch zwischen pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln ist gewaltig.

Die Veranstaltung „Gesund essen und die Umwelt schützen“ klärt Fragen wie: Was haben Nahrungsmittel mit dem Klimawandel zu tun? Wie sieht eine klimafreundliche Ernährung aus? Zum Abschluss wird gemeinsam eine klimafreundliche Mahlzeit gekocht.

 

Wann:                  20. August um 16.00 Uhr

Wo:                       Waldemar Hof (1.Stock), Waldemarstr. 33, 18057 Rostock

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Multikulturellen Wochen statt.

On Juli 31st, 2019, posted in: Newsarchiv by , , , , ,