Landesweites Sprachmittlertreffen

Am Samstag, den 08.12.2018, kamen Zugewanderte aus MV auf Einladung des Projektes „Netzwerk Sprachmittlung für MV“ zum landesweiten Sprachmittlertreffen zusammen. Das Treffen brachte SprachmittlerInnen aus Neubrandenburg, Waren, dem Raum Vorpommern und Rostock zusammen.

Der Sprachmittleralltag ist vielfältig und stellt die Mittelnden immer wieder vor unerwartete Fragen. Übersetze ich unhöfliche oder beleidigende Äußerungen? Wie stark darf ich in das Gespräch eingreifen, wenn es zwischen den Gesprächspartnern ein Missverständnis gibt? Wie gehe ich mit Gesprächsthemen um, die für mich selbst unangenehm oder belastend sind? Wie wahre ich meine Neutralität und Professionalität, wenn Klienten über das Gespräch hinausgehende Hilfe von mir erwarten? Wie übersetze ich Wörter und Konzepte, die es in der anderen Sprache nicht gibt?

Durch lebhafte Diskussionen und intensive Gruppenarbeiten wurden nicht nur Probleme im Umgang mit Klienten, Fachkräften und Vermittlungszentrale oder fachliche Herausforderungen als Sprachmittler thematisiert, sondern auch Erfahrungen und Strategien im erfolgreichen Umgang mit diesen Problemfeldern ausgetauscht. Auch über Weiterbildungsmöglichkeiten wurden die Teilnehmer informiert. So diente der Tag der Reflexion und der Verbesserung der eigenen Arbeit als Sprachmittler sowie dem Kennenlernen anderer Sprachmittler in einem lockeren und freundschaftlichen Rahmen.

On Dezember 14th, 2018, posted in: Newsarchiv by