Tagung „Sprach- und Integrationsmittlung als Beitrag zu einer Willkommens- und Anerkennungskultur“ (26.11.14)


Tagung  „Sprach- und Integrationsmittlung als Beitrag zu einer  Willkommens- und Anerkennungskultur“  (26.11.14)

Das Landesbüro MV der Friedrich-Ebert-Stiftung, die Integrationsbeauftragte der Hansestadt Rostock und der Verein Diên Hông – Gemeinsam unter einem Dach e.V. laden herzlich ein:

Tagung: „Sprach- und Integrationsmittlung als Beitrag zu einer  Willkommens- und Anerkennungskultur“

am 26. November 2014, 10-16.15 Uhr, im Rathaus Rostock · Bürgerschaftssaal

Die Globalisierung, der demografische Wandel und Zuwanderungsprozesse tragen dazu bei, dass unsere Gesellschaft immer vielfältiger wird. Rostock ist Heimat für Menschen aus über 100 Nationen.  Diese Vielfalt an Sprachen und Kulturen birgt neben Herausforderungen auch Chancen und Potentiale für unsere Gesellschaft. Derzeit steht der Begriff Willkommens- und Anerkennungskultur im Zentrum der Aufmerksamkeit, wenn es um Migration und Integration geht. Bisher gab es aber wenig konkrete Diskussionen darüber, wie wir diese Kultur in der Praxis erreichen können.

SprInt_Rostock_RGBSeit 2012 bietet das Projekt SprInt Rostock die Dienstleistung Sprach- und Integrationsmittlung an und hat seitdem mehr als 1300 Einsätze in ca. dreißig Sprachen und Dialekten realisiert. Durch diese Dienstleistung kommt allen Beteiligten – sowohl dem Fachpersonal in Ämtern,  Behörden,  Schulen, Kitas und Kliniken als auch den Zugewanderten – die notwendige sprachliche und interkulturelle Unterstützung zu. SprInt-Einsätze ermöglichen Chancengerechtigkeit bei der gesellschaftlichen Teilhabe. Sie sind damit ein wichtiges Instrument für die Willkommens- und Anerkennungskultur.

Die Fachtagung verschafft mit Vorträgen und Workshops aus Theorie und Praxis einen Überblick über die Rolle der SprInt–Dienstleistung im Hinblick auf die Willkommens– und Anerkennungskultur. Erfahrungen aus Rostock und anderen neuen Bundesländern kommen dabei ebenso zur Sprache wie die notwendige interkulturelle Sensibilisierung des Fachpersonals und Änderungen in Kommunikationsdynamiken.

 


On November 4th, 2014, posted in: Newsarchiv by