RÜCKSCHAU: Tagung „Sprach- und Integrationsmittlung als Beitrag zu einer Willkommens- und Anerkennungskultur“ (26.11.14)


RÜCKSCHAU: Tagung „Sprach- und Integrationsmittlung als Beitrag zu einer Willkommens- und Anerkennungskultur“ (26.11.14)

Am 26.November 2014 fand die erfolgreiche  Fachtagung  „Sprach- und Integrationsmittlung als Beitrag zu einer Willkommens- und Anerkennungskultur“ im Bürgerschaftsaal des Rathauses Rostock statt. Diese Tagung wurde veranstaltet durch  Diên Hồng – Gemeinsam unter einem Dach e.V., das Landesbüro MV der Friedrich-Ebert-Stiftung und durch die Integrationsbeauftragte der Hansestadt Rostock.

Der Bürgerschaftpräsident der Hansestadt Rostock, Herr Dr. Wolfgang Nitzsche, eröffnete die Tagung. In seiner Rede betonte er, dass Deutschland immer vielfältiger werde und es daher mehr denn je wichtig sei, gleiche Chancen  von MigrantInnen auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen. Und hierfür sei die Sprache sehr wichtig: Das Mitteln zwischen den Sprachen und Kulturen.

Die Referentin Frau Frau Dr. Sebnem Bahdir  arbeitet als  wissenschaftliche Mitarbeiterin  im Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz. Sie hat den Teilnehmenden einen Überblick über die Rolle der SprInt–Dienstleistung im Hinblick auf die Willkommens– und Anerkennungskultur verschafft.  Durch Ihre anschließende kurze Inszenierung (Trialoge: Fachpersonal – Sprachmittler- Migrant) wurde die notwendige interkulturelle Sensibilisierung des Fachpersonals und Änderungen in Kommunikationsdynamiken  betont.

 

Die Entwicklung der Nutzung der Dienstleistung SprInt Rostock von Anfang 2012 bis Ende September 2014 wurde durch Frau Stephanie Nelles (Integrationsbeauftragte der Hansestadt Rostock)  präsentiert. Hierbei wurde deutlich: Der Bedarf  an Sprachdienstleistungen in der Hansestadt Rostock ist seit Projektbeginn sehr stark  angestiegen.

Frau Rumjana Mitewa-Michalkowa  (SprInt Beraterin, SprInt Leipzig) und Frau Sabine Oldag (Leiterin des Gemeinde-Dolmetschdienstes Berlin) berichteten von Ihren Erfahrungen Ihrer SprInt-Vermittlungszentralen.  Auch in Leipzig und Berlin ist der Bedarf  an Sprachdienstleistungen in den letzten Jahren rapide gestiegen. Aber nicht nur die Zahl der Einsätze nahm deutlich zu, so wurden auch die Sprachen immer vielfältiger.

Die Tagung war eine erfolgreiche Veranstaltung mit ca. 70 Teilnehmenden aus unterschiedlichen Bereichen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens. Einige der Teilnehmenden waren mit der SprInt Rostock-Dienstleistung bereits vertraut und hatten sie auch schon genutzt, andere wollten sich über das Projekt SprInt informieren.

Die Teilnehmenden kamen nicht nur aus Rostock, sondern aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Rege nahmen sie an den Diskussionen zu den Vorträgen teil und bewerteten die Auswahl der Referentinnen und der Themen als sehr gut.

 



TV-Rostock berichtete am 26.11.von der Tagung „Sprach- und Integrationsmittlung als Beitrag zu einer Willkommens- und Anerkennungskultur“
On Dezember 5th, 2014, posted in: Newsarchiv by