Lebenswege Rostocker VietnamesInnen: Zugewanderte und Einheimische im Austausch

In einer sechsteiligen Veranstaltungsreihe des Vereins Diên Hông e.V. im Rahmen der Initiative „Lichtenhagen bewegt sich“ stehen vom Juni bis zum August die Lebenswege von Vietnamesinnen und Vietnamesen, die als VertragsarbeitnehmerInnen in die DDR kamen und in Rostock ihren neuen Lebensmittelpunkt fanden, im Mittelpunkt.

Vietnamesische Zeitzeugen berichten den BesucherInnen der Gesprächskreise authentisch biografisch, mit welchen Versprechen, Wünschen, Hoffnungen, Träumen und Verträgen sie hierher gekommen sind und wie ihr Leben in dieser für sie fremden Kultur verlaufen ist. Ein Ziel Veranstaltungsreihe ist es, Vietnamesinnen und Vietnamesen, die erst nach der Wende nach Deutschland kamen, den Kindern der ehemaligen VertragsarbeitnehmerInnen und natürlich Einheimischen, diese Geschichte(n) und Lebenswege nahezubringen und Aufschluss über die kulturelle Identität und Lebensperspektiven einer der größten Zugewandertengruppen Rostocks zu geben.

Die Gesprächskreise finden am 26.06., 12.07., 26.07, 09.08. und 23.08 jeweils um 20.00 Uhr bei Dien Hong e.V. (Waldemarstr. 33) statt. Diskutiert werden unter anderem die Themen „Leben nach dem Mauerfall und in der Wendezeit“, „Erleben der eskalierenden Fremdenfeindlichkeit in Lichtenhagen 1992“ und „Chancen und Risiken des Arbeits- und Bildungsmarktes nach der Wende“.

Alle Interessierten und natürlich jene, die zu dem Thema Auskunft geben möchten, sind herzlich zu den Gesprächskreisen eingeladen. Diên Hông e.V. freut sich besonders auf die Beteiligung von RostockerInnen, die damals am Arbeitsplatz und im täglichen Leben mit VietnamesInnen Berührungspunkte hatten, so z.B. ehemalige Kollegen aus dem Seehafen, der Jugendmode Shanty, den Werften und anderen Betrieben. Mitgebracht werden können gern auch Materialien wie Fotos, Presseberichte, Filmmaterial, Brigadetagebücher usw.

Ausgewählte Inhalte der Gesprächskreise sowie mitgebrachte „Erinnerungsstücke“ sollen am Ende der Veranstaltungsreihe in Form einer Ausstellung zusammengestellt und veröffentlicht werden. Information und Anmeldung: E-Mail: bildung@dienhong.de
Tel.: 0381/ 7698305; Ansprechpartnerin: Frau Vu Thanh Van

On Juni 26th, 2012, posted in: Newsarchiv by