Netzwerk für Sprachmittlung in MV

Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, im gesamten Land Mecklenburg-Vorpommern regionale Pools beim Auf- und Ausbau flächendeckender Vermittlungsstrukturen für Sprachmittlung zu unterstützten. So soll das Instrument Sprachmittlung im gesamten Bundesland verfügbar gemacht werden.

Kommunikationsschwierigkeiten zwischen dem Fachpersonal und Zugewanderten führen oft zu Missverständnissen und letztendlich dazu, dass keine adäquaten oder aber ineffiziente Unterstützungsmaßnahmen, Versorgungsleistungen oder Therapien eingesetzt werden. Es kommt zu Mehrfachterminen und Fehlbehandlungen. Dies kostet nicht nur unnötig zeitliche und finanzielle Ressourcen, sondern führt zu Unzufriedenheit auf beiden Seiten und behindert den Integrationsprozess erheblich. Um dies zu vermeiden, sollen die Einrichtungen des Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesens in der Lage sein, schnell und unkompliziert SprachmittlerInnen zu den Gesprächen mit Zugewanderten hinzuzuziehen.

Die Ziele des Projektes in Kürze:

  • Unterstützung des Auf- und Ausbaus der regionalen Pools
  • Wahrung gemeinsamer Qualitätsstandards innerhalb der Sprachmittlung
  • Professionalisierung von Sprachmittelnden im Rahmen umfassender Schulungen
  • Schulung von Fachkräften zur Notwendigkeit und zum Einsatz von Sprachmittlung

Vier aktive Sprachmittlungspools in MV

Wenn Sie den Einsatz eines Sprachmittlers bzw. einer Sprachmittlerin wünschen, können Sie sich derzeit an folgende Stellen wenden:

Diese Pools haben sich auf gemeinsame Qualitätsstandards geeinigt, welche die Aufgaben der Sprachmittlungspools sowie einen Verhaltenskodex für Mittelnde umfassen. Die Qualitätsstandards finden Sie hier.

Kontakt

Susanne Düskau (Projektkoordinatorin )
Lea Torney (Mitarbeiterin)

 

Diên Hông – Gemeinsam unter einem Dach e.V.
„Netzwerk für Sprachmittlung in MV“
Waldemarstr. 33
18057 Rostock

 

E-Mail: sprachmittlung-mv@dienhong.de
Telefon: 0381 7698305

 

Das Projekt gefördert durch