Präsentations-Workshop: Ich zeig dir meine Welt

Tag 1: Der Einstieg und die Grundlagen einer guten Präsentation

 

Heute haben wir uns kennen gelernt. Und herausgefunden, was es heißt beim Reden richtig zu stehen und zu atmen. Wie wichtig der Kontakt zum Publikum ist, wenn man eine Rede hält und das eine Ausstellung nicht in einer Nacht organisiert werden kann. Dazu gehört nämlich: die Ablauf-Planung, was wir alles an Essen, Trinken und Stühlen brauchen. Zum nächsten Mal sollen wir uns alle ein passendes Thema für den 15. Dezember 2018 überlegen: unseren Ausstellungstag.

 

Tag 2: Pressearbeit und Präsentationstechniken

 

Zu jeder guten Ausstellung gehören natürlich Themen und die haben wir gefunden: es soll um Frauenrechte gehen, um Bilder, die wir gemalt haben und Texte, die wir geschrieben haben. Jeder von uns bekommt zwanzig Minuten Zeit für die Ausstellung, um sein Thema zu präsentieren. Das haben wir heute auch gleich geübt.

Daneben haben wir unseren ersten eigenen Flyer gestaltet und gemeinsam versucht eine Pressemitteilung zu schreiben. Sicherlich alles noch nicht perfekt, aber Spaß hat es gemacht.

 


 

Tag 3: Üben, üben, üben

 

Unsere Hausaufgabe war es unsere Vorträge vorzubereiten und uns mit Power Point auszuprobieren. Eine kleine Herausforderung! Schließlich muss man nicht nur auf das Gesagte, sondern auch das Geschriebene achten. Die Folie im richtigen Moment wechseln und gleichzeitig laut und deutlich reden.

 

Tag 4: Die letzten Feinheiten

 

Nun ging es ans Eingemachte: Bilder einrahmen, Texte ausdrucken und überlegen wie der Raum für die Ausstellung gestaltet werden sollte. Zudem kam jeder von uns nochmal dazu seine Rede oder Theaterstück zu üben. Man denkt gar nicht wie viel Arbeit hinter drei Stunden Programm stecken.

 

Tag 5: Die Kreativ-Ausstellung

 

Unser Tag begann um 12 Uhr mit dem Aufbau und einem technischen Durchlauf. Als dann unsere Familien und Freunde kamen, waren wir alle ziemlich aufgeregt. Mit ein paar Pannen lief alles sehr gut ab. Auf dem Foto sieht man dann auch fast alle Teilnehmer, auch aus dem Schreibkurs mit Herrn Lippert. Und wie das so ist, nach der Veranstaltung haben alle mit angefasst und gemeinsam aufgeräumt. Glücklich und zufrieden sind wir dann nach Hause.